Olivenbaum
Olea europaea

 

Allgemein: Die Olive ist einer der wenn nicht die älteste Kulturpflanze, die noch heute große Bedeutung in der

Nahrungsmittelindustrie besitzt. Das natürliche Verbreitungsgebiet reicht von Mittelasien bis nach Mitteleuropa. 

 

Standort: Ideal ist ein vollsonniger Standort im Freien

 

Schneiden: Sehr schnittverträglich, Neuaustriebe werden ab einer Länge von 10cm auf 2-3 Blattpaare zurückgeschnitten.

Grössere Äste werden mit einen Konkavzange direkt am Stamm entfernt. Wunden heilen so am schnellsten ab.

 

Drahten:  Drahten ist möglich, doch meist überflüssig. Durch einen gezielten Rückschnitt können sehr gute Ergebnisse erziehlt werden.

Tief hängende Äste werden durch Spanndrähte erreicht. Muss gedrahtet werden, eignen sich die Sommermonate am besten.

 

Umtopfen: Am wohlsten fühlen sich ein Oliven – Bonsai in nicht zu flachen Schalen. Alle 2-3 Jahre Umtopfen mit

einer Substraterneuerung ist ausreichend.

 

Gießen: Das Substrat sollte gleichmässig feucht gehalten werden. Kurze Trockenheit wird toleriert. Düngen Sie mässig alle 2-3 Wochen.

 

Überwinterung: Der Olivenbaum benötigt im Winter eine Ruhephase. Heller Standort bei 5-10°C

 

Gestaltung: Bessenform, Flossform